Archiv für November 2006

Zwei Welten ein Geheimmnis

womit man ja überhaupt nicht rechnet, ist an einem schönen sonntag morgen auf einer couch neben herrn soost zu sitzen und das ohne choreo!
gut in einem netten cafe wo sich der eine oder andere b-klasse schauspieler rumtreibt, aber im golden gate – nö ! gut, die ähnlichkeit war verblüffend auch die unterschiedlichen lebensläufe waren nicht unbedingt clever!
so richtig überzeugt war ich allerdings, als einer der gäste der wohl schon seit einer woche vor ort war, hochmotiviert an detlef vorbeitanzte und ihm seine performance präsentierte! ich gehe davon aus das er es nicht in die nähere auswahl geschaft hat. im übrigen nehme ich mir das recht heraus `D` zu duzen. immerhin habe ich ihm den nahost konflikt etwas näher gebracht und er hat meiner freundin aufs knie gefasst – da sollte ein „du“ schon drin sein.
wer jetzt „verleumdung“ schreit könnte recht behalten , aber was solls !

“ für einen halben Zentimenter…“


(Special K. 12. November 06)

Auferstanden

aus ruinen

November Null Neun

„Hannah Arendts Diktum, dass man “vor Antisemitismus nur noch auf dem Monde sicher” sei, ist überholt. Seitdem auch Deutsche als Astronauten ins All gelassen werden, bietet selbst der Mond keine Zuflucht mehr vor dem hunderttausendsten Aufguss deutscher Mythen und Lügen.“

Aus “Wir sägen uns die Beine ab und sehen aus wie Gregor Gysi” von Wiglaf Droste, S.99, Reclam 2005
by quotation

Nan Goldin

Fotografien von Nan Goldin

tina