Archiv für September 2006

Das `B`und die Liebe

nachdem der hochsommer nun vorbei ist und der herbst in sauberem schritt unaufhaltsam die bäume hochklettert, ist es endlich an der zeit, sich der b-klasse der romantikszene zu widmen. im übrigen bin ich ja der meinung, dass einige dieser prominenz absolut unterbewertet blieben wie zum beispiel dieses hier.
wer sich jetzt fragt welches paar gemeint ist – natürlich beide !

auch sehr schön sind diese beiden.

nur fragt man sich bisweilen: wer ist nun was und dürfen das siebenjährige ?
ein weiterer klassiker – wum und wendelin !

auch bekannt als das ewige streitende paar im zdf. hier zu sehen in trauter zweisamkeit im fahrenden fernsehsessel.
ich finde ja, dass diese beiden nun wirklich den inbegriff der krieselnden zweierbeziehung verkörpern. denn was symbolisiert den herbst in einer lebensabschnittspartnerschaft so gut wie eine funktionierende fernbedienung.
aber nun gut ich werd jetzt noch ein bissel rum zappen und fahr morgen

dorthin

Wettlauf um Jan

Teil 1
by peter. september 06

Seit drei Monaten schwärmte Cindi nun schon für Jan. Er war groß, dunkelhaarig, ging in die neunte, war irgendwie cool und total süß. Er war der beste Sportler in der Schule und hatte schon drei Medaillen bei den Schulsportfesten gewonnen: Sprinten und Hochsprung, da war er spitze. Wenn Jan lief, standen alle Mädchen an der Laufbahn und hielten die Daumen. Cindi fand das irgendwie blöd und hielt sich immer ein wenig im Abseits.
Doch vor drei Monaten war alles anders.
Cindi war mal wieder zu spät dran. Sie rannte die Schultreppe rauf um nicht schon wieder zu spät zum Kunstunterricht zu kommen. Nebenbei kramte sie im Rucksack – und da passierte es. Sie stolperte auf der Treppe, konnte sich nicht mehr fangen und fiel die Stufen rauf. Ein stechender Schmerz durchfuhr Cindi´s Knie, sie kniff die Augen zusammen. Als sie diese wieder öffnen konnte, starrte sie auf ein paar Turnschuhe. Ihr Blick ging die Hosenbeine entlang und da stand er … Jan! „Oh nein wie peinlich“ dachte sie und lief rot an. Sie erwartete ein schallendes Lachen aber stattdessen gab er ihr seine Hand und half ihr beim Aufstehen. Das einzige was Cindi jetzt noch rausbrachte war ein stotterndes „Danke“. In dem Moment, als sie nach seiner Hand griff, kribbelte es überall und sie wurde noch röter. Verstört löste sich Cindi aus Jan´s Griff und rannte in die Klasse.
Sie konnte an nichts anderes mehr denken. Jan…..Jan…….Jan ! Nichtmal das Meckern von Herrn Löbermeier störte sie noch.

Peter „Bravo“ Coffin

Kiezparade 06

unendlich weiten

hier

deutschland muss sterben damit wir raven können!

und weils so schön ist, werb ich jetzt auch nochmal !

23.09.06
15.00 Frankfurter Tor